Elmeere e. V.

Der Verein ELMEERE renaturiert und bewirtschaftet landwirtschaftliche Flächen auf Föhr. Wasserflächen, sumpfige Bereiche und extensiv beweidete Wiesen bieten vielen Vogelarten, Amphibien und Insekten einen abwechslungsreichen Lebensraum.

Rahmendaten

  • Kennzahl: 191
  • FÖJ-Plätze: 2
  • Ort: 25938 Wyk auf Föhr

Die Einsatzstelle

Der Verein ELMEERE e.V. hat seit seiner Gründung 1993 in der Föhrer Marsch ca. 170 Hektar Land aufgekauft. Auf den bisher renaturierten Flächen wurde ein Lebensraum-Mosaik aus Wasserflächen, sumpfigen Bereichen und extensiv genutzten Wiesen entwickelt, das Vögeln, Amphibien und Insekten Nahrung, Rastplätze und Brutraum bietet. Ein Teil der Flächen wird extensiv beweidet.

Der Verein verfügt über ein kleines Büro in Wyk. Er kann einen kleinen Inforaum am Storchengehege in Wyk mit einem audio-visuellen Föhrrelief und Ausstellungstafeln mit einem Bildschirmmonitor neben dem Storchengehege im öffentlichen Grünstreifen der Stadt Wyk nutzen. Außerdem hat er im Andelhof direkt am Deich im Norden der Föhrer Marsch einen Raum langfristig für eine Informationsausstellung angemietet. Im Dachboden des Andelhofes befindet sich ein großes Panoramafenster, von dem aus ganzjährig störungsfreie Vogelbeobachtungen auf den renaturierten Flächen am Andelhof möglich sind.

FÖJ-Aufgaben

  • Führungen am Wyker Storchengehege und Inforaum für Inselbesucher.
  • Betreuung der Informationsausstellung mit Natursichtstelle im Andelhof.
  • Mithilfe bei der Renaturierung und bei Arbeiten zur Beweidung der Flächen.
  • Pflege der letzten Orchideenfläche auf Föhr.
  • Flächenmonitoring mit Fotodokumentation.
  • Mithilfe bei der Erweiterung der Informationsausstellung am Andelhof.
  • Büroarbeit mit Antwort auf Mailanfragen, Aktualisierung unserer Homepage und der Elmeere-Angebote auf der Föhrer Homepage, Einblicke in Arbeiten der Vereinsverwaltung.
  • Sichtung und Sortierung des umfangreichen Vereinsarchivs (vorrangig im Winter).

Unterkunft/Verpflegung:

Eine möblierte Dreizimmerwohnung für zwei FÖJ-ler*innen steht in Oevenum für eine ortsübliche Miete zur Verfügung. Eine Bäckerei ist zu Fuß erreichbar. Die Entfernung zum Vereinsbüro, Storchengehege und allen Geschäften in Wyk beträgt etwa 15 Fahrradminuten, ebenso in der Gegenrichtung zum Andelhof mit Natursichtstelle in der Föhrer Marsch.

Die Insel Föhr:

Die Marschflächen, das Deichvorland und naturnahe Wiesenflächen der Insel Föhr stellen herausragende Rückzugsgebiete für Wasser- und Wiesenvogel im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer dar. Die Insel bietet ganzjährig einen hohen Freizeitwert für Naturliebhaber und Nordseefans. Weitere FÖJ-ler*innen sind auf der Insel in anderen Einsatzstellen aktiv.

Einarbeitung:

Zur Einarbeitung ist ein mehrtägiges Praktikum vor Beginn Deines FÖJ wünschenswert. Eine umfassende ornithologische Einarbeitung wird gewährleistet. Im Frühjahr bietet der 2. Vorsitzende des Vereins an Wochenenden morgendliche Vogelstimmenexkursionen an.

Verschiedenes:

Ein Führerschein ist von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Kontakt

Elmeere e. V., Förderkreis landschaftstypischer Natur und Wildtiere
Ehepaar Risse
Telefon: 04681-59200 FÖJ-Handy: 01525 1766233
E-Mail: info@elmeere.de
Website: http://www.elmeere.de

Impressionen