Willkommen beim FÖJ-Koppelsberg!

FOEJ-LogoDas Freiwillige Ökologische Jahr Koppelsberg (FÖJ-Koppelsberg) in Schleswig-Holstein bietet jungen Menschen bis zum 27. Lebensjahr die Möglichkeit sich ein Jahr lang in einer Einsatzstelle zu engagieren. Wir sind einer von zwei FÖJ-Trägern in Schleswig-Holstein.

Unsere Einsatzstellen liegen an den Küsten von Nord- und Ostsee oder zwischen den Meeren, eingebettet in schöne Landschaften!  Die Einsatzstellen sind Einrichtungen die den Schutz von Natur und Umwelt und/oder Bildung für Nachhaltigkeit als Ziel haben, wie  z.B. BUND, NABU, Kirche, Stiftungen und viele kleine gemeinnützige Vereine und Verbände. Eine Liste aller unserer Einsatzstellen findest du hier:

Der Träger FÖJ-Koppelsberg ist ein kirchlich geprägter Jugendverband mit vielen Kontakten und Projekten in Europa und darüber hinaus sind wir als Bildungseinrichtung für Nachhaltigkeit zertifiziert.

Veranstaltungsreihe zum 25. Geburtstag des FÖJ

Titelseite25JahreFOEJ-25VeranstaltungenAm 1. Juli 2016 hat das FÖJ Schleswig-Holstein Geburtstag!

Diese 25 Jahre wollen gefeiert werden und zwar an 25 Terminen an 25 Orten – mit den FÖJ-Einsatzstellen und den beiden Trägern – verteilt über ganz Schleswig-Holstein!

Veranstaltungsreihe von Juni 2016 bis Juli 2017 in und von den FÖJ-Einsatzstellen.

25 Jahre FÖJ SH – Das ist ein Grund zur Freude

Plön, 02.06.2016

Gleich zwei Gründe zum Feiern hatte das Freiwillige Ökologisches Jahr (FÖJ) in Schleswig-Holstein. Zum einen sein 25jähriges Jubiläum und zum anderen die Zusage weiterer finanzieller Förderung durch das  Land Schleswig-Holstein.

Das ist ein Grund zur Dankbarkeit und Freude, befand Bischof Gothart Magaard. Als Schirmherr der Freiwilligendienste bedankte er sich beim Land für die Unterstützung und lobte das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Geschäftsstellen der Träger. Besonders aber, hob er die Verantwortungsbereitschaft der jungen Freiwilligen hervor, die eine hervorragende Bildungs- und Betreuungsarbeit leisteten.

Das Jubiläum begingen am 02. Juni die beiden schleswig-holsteinischen Träger des FÖJ am Plöner Koppelsberg, dem Sitz des kirchlichen FÖJ-Trägers. Neben dem Träger „Ökologische Freiwilligendienste Koppelsberg“ im Jugendpfarramt in der Nordkirche bietet der Träger „FÖJ Wattenmeer“ Einsatzstellen für Freiwilligen an.

Bischof Gothart Magaard – Umweltstaatssekretärin Silke Schneider – Geschäftsführer Harald Förster

 „25 Jahre Freiwilliges Ökologisches Jahr in Schleswig-Holstein: Wir haben allen Grund, für diese Erfolgsgeschichte dankbar zu sein“, erklärte Bischof Gothart Magaard, Schirmherr des FÖJ in der Nordkirche, in seiner Predigt beim Jubiläumsgottesdienst. Erfahrungen, die man als junger Mensch mache, prägten oft ein Leben lang, sagte der Bischof. Vielfach engagierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des FÖJ auch später als Multiplikatoren in allen Bereichen der Gesellschaft für den aktiven und nachhaltigen Schutz der Erde, der Schöpfung Gottes.

„Mehr als 2.600 junge Männer und Frauen haben in all den Jahren die Umweltbildung im Land bereichert. Weil ihr Engagement von so unschätzbarer Bedeutung ist, werden wir das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) fortsetzen. Für die kommenden drei Jahre haben wir jeweils 1,2 Millionen Euro an Fördermitteln zugesagt“, sagte Umweltstaatssekretärin Silke Schneider.

 Für das FÖJ Wattenmeer sagte Geschäftsführer Harald Förster: „Mit großem Engagement leisten unsere jungen Freiwilligen hervorragende Bildungs- und Betreuungsarbeit in der Wattenmeer-Region. Die Energie und Freude, mit der die jungen Leute im Naturschutz aktiv sind, ist immer wieder ansteckend. Sie sind Vorbild für viele SchülerInnen und geben mit ihrem Einsatz Denkanstöße quer durch unsere Gesellschaft.“

 
Linkes Bild von rechts: Pastor am Koppelsberg Manfred Grosser, Jannis Jakat (FÖJ am Koppelsberg), Lydia Vogler (FÖJ am Koppelsberg) und Landespastor Tilman Lautzas beim Gottesdienst.

Rechtes Bild: Kirsten Thiemann (links) und Ilka Hoppe, beide Hauptamtliche im FÖJ, erhielten, wie alle hauptamtlichen Kräfte, im Rahmen des „Segensgrußes für Mitarbeitende“, einen kleinen Blumengruß.

Bild links: Aktive im Freiwilligen Ökologischen Jahr in der Kaffeepause.

Bild rechts: Henrik Mauss und Vera Kreutle tragen den Bericht zu ihrem FÖJ in Gedichtform vor. Sie rufen allgemeine Heiterkeit hervor und erhalten reichlich Beifall.

Aktionsstände der Freiwilligen beim Jubiläum. Von links: Bei Rana Negm konnte man Buttons anfertigen. Cornelia Zygar  mit dem Glücksrad. Bei Jacqueline Behncke konnten Leinentaschen bemalt werden.

Das Freiwillige Ökologische Jahr-Schleswig-Holstein richtet sich an junge Menschen bis zum 27-sten Lebensjahr. Eingesetzt sind die Freiwilligen in einer Einsatzstelle in Schleswig-Holstein. Dazu gehören Vereine und Verbände im Natur- und Umweltschutz, Wild- und Naturerlebniszentren, Naturkundliche Museen sowie Lernorte des Globalen Lernens oder Schutzstationen.
Angeboten werden derzeit 117 Plätze beim Träger Koppelsberg im Jugendpfarramt in der Nordkirche und 44 Plätze beim Träger Wattenmeer. Das FÖJ dauert 12 Monate.
Bewerbungsschluss ist immer der 28. Februar. Das Freiwilligenjahr startet am 1. August. Danach werden meist noch Plätze im Nachrückverfahren frei. Ein Nachfrage kann deshalb lohnen.
Finanziert wird das FÖJ Schleswig-Holstein von der Landesregierung, dem Bundesfamilien-ministerium, den  beiden Trägern FÖJ Koppelsberg und der Trägergemeinschaft Wattenmeer sowie den im jeweiligen Jahrgang aktiven Einsatzstellen. Für den Jahrgang 2015/2016 haben sich über 1000 junge Menschen beworben. Seit dem Start des Freiwilligenjahres 1991 in Schleswig-Holstein haben mehr als 2.000 junge Menschen das FÖJ absolviert.
Neben dem FÖJ bietet das Landesjugendpfarramt 20 Stellen des ÖBFD an, dem Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Bereich Ökologie.

Informationen zum Träger Wattenmeer unter Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.umweltjahr.de

Informationen zum Träger Koppelsberg unter http://Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.oeko-jahr.de

Text und Fotos von Klaus Deuber

25 Jahre FÖJ beim NABU Büchen

Letzten Samstag hat die FÖJ-Einsatszelle NABU Büchen – Einsatzstelle seit dem ersten FÖJ-Jahrgang in Schleswig-Holstein – 25 Generationen Freiwilliges Ökologisches Jahr in Büchen gefeiert!
Ca. 25 ehemalige und die aktuellen FÖJ-Teilnehmenden sowie die beiden Betreuer_innen vom NABU Karl-Heinz und Jutta Weber haben sich vor Ort getroffen und kräftig gefeiert!
Herzlichen Glückwunsch!!!Nabu25FÖJ-3

Die Bewerbungsfrist für das reguläre Bewerbungsverfahren für den Jahrgang 2016/17 ist am 28. Februar abgelaufen!

Ab sofort kannst du dich nur noch als Nachrücker_in bewerben!
Weitere Infos findest du unter: Nachrücken für 2016/2017

Jahrgang 2015/2016!!!

SeminarKoppelsberg2015

Am 1. August 2015 hat der aktuelle FÖJ- und ÖBFD-Jahrgang begonnen. Ende August haben sich alle 154 Teilnehmenden beim Einführungsseminar auf dem Koppelsberg getroffen.

Pusteblume