Freiwilliges Ökologisches Jahr
in Schleswig-Holstein

FÖJ im Ausland

Du möchtest gerne ein FÖJ im Ausland machen? Das ist auch möglich!

Der FÖJ-Träger Koppelsberg und das Land Schleswig-Holstein haben sich zum Ziel gesetzt FÖJ-Auslandseinsätze zu ermöglichen.

Unsere Schwerpunktregionen und Länder sind:

  1. Die Ostseeanrainerstaaten: Litauen, Estland und Polen
  2. Österreich

Nicht alle Einsatzstellen werden garantiert in jedem Jahr besetzt, da einzelne Einsatzstellen manchmal auch pausieren. Auf welche Einsatzstellen Du Dich bewerben kannst, erfährst Du in der Einsatzstellenübersicht: Einsatzstellenübersicht

Voraussetzungen für einen Einsatz im Ausland sind:

  • ein Mindestalter von 18 Jahren bzw. ein Höchstalter von 26 Jahren zu Beginn des FÖJ-Jahres (1. August)
  • ökologisches Engagement sowie Interesse und Offenheit für andere Sprachen und Kulturen
  • Fähigkeit zur Eigeninitiative
  • fließende englische Sprachkenntnisse sowie die Bereitschaft die Sprache des Gastlandes intensiv zu erlernen
  • die Bereitschaft in der Einsatzstelle 39 Stunden pro Woche zu arbeiten
  • die Bereitschaft an mindestens 25 Seminartagen in Deutschland teilzunehmen
  • die Bereitschaft als Repräsentant_in Schleswig-Holsteins im Gastland aufzutreten und die Partnerschaftsbeziehungen auch nach dem Freiwilligendienst zu unterstützen

Die Leistungen sind die gleichen wie bei einem FÖJ in Schleswig-Holstein. Welche das sind, erfährst Du hier: Voraussetzungen und Leistungen

Hinweise zum Bewerbungsverfahren für FÖJ-Plätze im Ausland

Bewerbungsschluss:

  • 15. Januar für die Plätze in Estland, Litauen und Polen
  • 28. Februar für Österreich

Wenn Du Interesse hast, musst Du Dich bei uns mit dem Bewerbungsformblatt und allen darin angeforderten Unterlagen bewerben. Weitere Hinweise zum Bewerbungsverfahren und das Bewerbungsformblatt findest Du unter Bewerbung 2019/2020.

Auswahlverfahren/Bewerbungsgespräch:

Wenn Du Dich für einen Platz in Estland oder Litauen beworben hast und Du die Voraussetzungen für ein FÖJ im Ausland erfüllst, wirst du zu einem Auswahlverfahren/Bewerbungsgespräch am 3. Februar 2018 nach Hamburg eingeladen. Für diese Plätze musst Du Dich nicht persönlich in der Einsatzstelle vorstellen!

Wenn Du Dich für einen Platz in Österreich beworben hast, nimmst du am regulären Auswahlverfahren, wie für die Plätze in Schleswig-Holstein teil und musst Dich nach Einladung durch uns persönlich in der Einsatzstelle vorstellen.