Freiwilliges Ökologisches Jahr
in Schleswig-Holstein

Und nach deinem Ökologischen Freiwilligendienst?!

Du hast Dein FÖJ oder ÖBFD bereits hinter Dir und Du hast Lust Dich weiter zu engagieren?
Wunderbar, denn es gibt viele Möglichkeiten sich zu engagieren und zu vernetzten – auch nach einem Ökologischen Freiwilligendienst!

Links zu Ehemaligen-Netzwerken oder Projekten von Ehemaligen:

  • Ehemaligen-E-Mail-Verteiler vom Träger Koppelsberg: wir leiten spannende Angebote sowie Infos von Ehemaligen an aktuelle und ehemalige Teilnehmende weiter: z.B. Lovis-Ehemaligen-Törns, Einladung zum Jubiläum, Projektförderungsangebote …
    Du bist nicht mehr in unserem Verteiler, weil sich z.B. Deine E-Mailadresse geändert hat? Das macht nichts – schreibe uns per Mail, dass Du wieder in in den E-Mail-Verteiler aufgenommen werden möchtest: info@oeko-jahr.de
  • Die facebook-Gruppe für aktuelle und ehemalige FÖJ-Teilnehmende in Schleswig-Holstein: Kommunikations- und Vernetzungspplattform der Ökologischen Freiwilligendienste Koppelsberg für Dein Anliegen: Demo, Wohnungssuche, Übernachtungsmöglichkeit, Mitmachprojekt…
  • FÖJ-AKTIV e.V. – bundesweiter Zusammenschluss aktueller und ehemaliger FÖJler: Der FÖJ-AKTIV e.V. ist ein gemeinnütziger, bundesweit agierender Verein zur Förderung ökologischer Freiwilligendienste und das jahrgangsübergreifende, strukturelle Element der Selbstorganisation aller aktiven und ehemaligen Teilnehmenden im FÖJ und öBFD. Und wird von Aktuellen oder Ehemaligen geleitet! Was bietet der Verein: Jahrgangsübergreifende Vernetzung der ökologischen Freiwilligendienstleistenden und Unterstützung von selbstorganisiertem Engagement, z.B. durch finanzielle Projektunterstützung
  • foej.net – Internet-Blog und Kommunikations- und Projektplattform für aktuelle und ehemalige FÖJler: foej.net ist ein Projekt des BAK FÖJ, der FÖJ Bundessprecher_innen und des FÖJ Aktiv e.V. Inhaltlich wird es von den FÖJ Sprecher_innen auf Landes- und Bundesebene gestaltet. Dort findest Du verschiedene Vernetzungs- und Kommunikationsangebote:
    • FrÖJndebuch:  Auf der passwortgeschützten Internetseite gibt’s eine Karte und eine Seite für alle, die sich anmelden. Sobald Du registriert bist, bekommst Du einen Account mit einem Passwort und kannst im FrÖJndebuch stöbern.  So kannst Du alte Kontakte wieder aktivieren und natürlich neue FrÖJnde hinzugewinnen.  Ihr könnt gemeinsam Projekte planen, einen Stammtisch gründen, zu einer Demo fahren oder Du organisierst Dir einen netten Schlafplatz in einer anderen Stadt.
    • eFÖJ: Hier geht es um die digitale Vernetzung von aktiven und ehemaligen FÖJler_innen, sowie mit weiteren FÖJ-Interessierten.
      Dafür wurde eine E-Mail-Verteiler eingerichtet, auf dem Infos zu ökologischen Projekten, Übernachtungsanfragen und sonstigen interessanten Themen herum geschickt werden.  So wurden in der Vergangenheit schon Ehemaligentreffen verkündet, Jobs vermittelt oder auf ökologische Aktionen aufmerksam gemacht.

Zukunftsmacher-Plattform:

Du planst ein eigenes Projekt? Die Zukunftsmacher-Plattform bietet kostenfreie Lernmodule – sogenannten „Changemaker Mooc“. In den Modulen lernen die Nutzer_innen, wie sie schrittweise ein eigenes Projekt planen, das einen gesellschaftlichen oder ökologischen Nutzen hat: www.zukunftsmacher-plattform.org

Projektteams können sich außerdem mit ihren Projektkonzepten bei dem jährlichen Ideenwettbewerb um ein Startkapital bewerben: www.yooweedoo.org

Leitfaden für Ehemalige FÖJler_innen mit vielen Tipps und Anregungen:

Der Leitfaden ist zwar schon etwas älter, ist trotzdem ein gute Unterstützung für Dein Engagement nach deinem Ökologischen Freiwilligendienst!

Leitfaden für Ehemalige