Martin-Meiners-Förderverein für Jugend- und Umweltprojekte e. V.

Wir betreiben hauptsächlich Umweltbildung. Wir arbeiten vorwiegend mit Kindergruppen zusammen und geben unser Bestes, den Umweltschutz- & Nachhaltigkeitsgedanken an die nächste Generation weiterzugeben. Wir zeigen den Kindern u. a. Recyclinghöfe und erklären, warum und wie man Müll vermeiden und trennen sollte.

Rahmendaten

  • Kennzahl: 170
  • FÖJ-Plätze: 1
  • Ort: 23795 Bad Segeberg

Die Einsatzstelle

Beim Martin-Meiners-Förderverein für Jugend- und Umweltprojekte e. V. (MMFV) betreiben wir hauptsächlich Umweltbildung. Wir arbeiten vorwiegend mit Kindergruppen zusammen und geben unser Bestes, den Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsgedanken an die nächste Generation weiterzugeben. Im Fokus steht dabei der Müll – ein Aspekt, der häufig vernachlässigt wird. Durch unsere enge Zusammenarbeit mit der lokalen Abfallentsorgung, dem Wege-Zweckverband der Gemeinden des Kreises Segeberg (WZV), können wir den Kindern direkt zeigen, wie man Müll trennt, was mit ihm nach der Entleerung der Mülltonnen passiert und warum man Müll – vor allem Plastikmüll – unbedingt vermeiden sollte. Dein Büro befindet sich im „Roten Holzhaus“, unserem außerschulischen Lernort auf dem Gelände des WZV. Hier hast du genug Raum für die Entwicklung und Umsetzung von eigenen Projekten. Direkt nebenan befindet sich einer der vier Recyclinghöfe, auf welchen du den Kindern die Welt des Abfalls näher bringen wirst. Im Garten kannst du bei der Pflege von Wildblumenwiesen und Gemüsebeeten zudem deinen grünen Daumen beweisen. Deine Aufgaben sind sehr vielfältig:

  • „Dem Abfall auf der Spur“ sind Erlebnistouren über die Recyclinghöfe, bei denen du Schul- und Kindergartenkindern einen Einblick in die Welt des Abfalls ermöglichst.
  • „Papierschöpfen“: Hier stellst du mit den Kindergruppen eigenes Recyclingpapier her.
  • Pflanzwettbewerb: Schulen und KiTas pflanzen und ernten eine von dir vorgeschlagene Pflanze. Du organisierst die Aktion: erstellst Flyer, schreibst Kitas und Schulen an und bist ihr Ansprechpartner. Du bereitest Pressetermine und die Siegerehrung vor.
  • Bei der Aktion „Nistkastenbau“ mit Schulen und KiTas kannst du ebenfalls dein Organisationstalent und handwerkliches Geschick zeigen.
  • Gartenarbeit: Pflege unseren Garten und kümmere dich um unsere Beete und Wildblumenwiesen.
  • Die „Forscherhütte“: Ein Naturerlebnisraum und außerschulischer LernOrt auf der renaturierten Mülldeponie in Damsdorf. Du organisierst Führungen mit regionalen Umweltschutzakteuren.
  • Pressearbeit: Von der Organisation eines Pressetermins bis zur fertigen Pressemitteilung erfährst du viel. Hier kannst du mit Worten jonglieren.
  • Individuelle Angebote: Du hilfst bei der Entwicklung neuer Konzepte und Projekte. Außerdem hast du genug Zeit, deine eigenen Ideen zu verwirklichen.
  • Wenn du möchtest, kannst du auch gerne in die anderen Abteilungen des WZV reinschnuppern und z. B. beim Abfallteam, dem Tiefbau, der Kfz-Werkstatt oder dem Abwasserlabor mithelfen.

Da du häufiger mit einem Dienstwagen zu den anderen Recyclinghöfen, KiTas und Grundschulen fahren musst, ist es gut, wenn du einen Führerschein besitzt.

Deine neue Umgebung

Unterkommen wirst du in einer Wohnung mit drei weiteren Freiwilligen, welche im Fledermauszentrum „Noctalis“ arbeiten werden. Mit dem Fahrrad brauchst du nur etwa fünf Minuten bis zur Arbeit. Bad Segeberg liegt sehr zentral zwischen Hamburg, Lübeck und Kiel und ist sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Durch die Wälder, Wiesen, Hügel und Seen bietet Bad Segeberg viel Grün. Der große Segeberger See, lädt dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Unsere bisherigen Freiwilligen sagen, dass Bad Segeberg eine gute Mischung aus städtischem Leben und Natur bietet.

Neugierig geworden? Melde dich doch einfach bei uns! Wir freuen uns auf dich!

Kontakt

Martin-Meiners-Förderverein für Jugend- und Umweltprojekte e. V.
Bettina Kramer
Telefon: 04551 909 156
Fax: 04551 909 149
E-Mail: kontakt@mmfv.info
Website: http://www.mmfv.info

Impressionen