Ostsee Info-Center (OIC) & Green Screen Internationales Naturfilmfestival – Umweltpädagogik im Ostseebad Eckernförde

Unterstützung der Umweltbildung im Rahmen von Schulprojekten, Festival und Aktionen sowie projektbezogene Mitarbeit beim Schweinswal- und Entenschutz.

Rahmendaten

  • Kennzahl: 9194
  • FÖJ-Plätze: 1
  • Ort: Eckernförde

Die Einsatzstelle

Worum geht es?

Zwei Umweltbildungsprojekte in Eckernförde haben sich als Kooperationsprojekt zusammengetan, um gemeinsam eine interessante und abwechslungsreiche Einsatzmöglichkeit für FÖJ-Teilnehmende zu schaffen. Diese Einrichtungen sind nur durch kurze Fußwege voneinander getrennt.

Wo arbeitest du?

Green Screen    www.greenscreen-festival.de

Seit dem Debüt im Jahre 2007 hat sich Green Screen zum größten jährlichen internationalen Naturfilmfestival Deutschlands entwickelt und bietet Filmemachern die Möglichkeit sich zu vernetzen, so wie mit den Zuschauern in Kontakt zu treten, auf ihre Fragen, Kritik und Anregungen einzugehen und zum Nachdenken anzuregen. 2018 sahen insgesamt rund 35 000 Menschen, darunter 8 500 Schulkinder, außergewöhnliche Filme über die faszinierende Vielfalt und Interrelativität unserer Umwelt und nahmen an Umweltbildungsprojekten wie Naturfilmcamps teil.

Ostsee Info-Center (OIC) www.ostseeinfocenter.de

Direkt an der Wasserkante zwischen Badestrand und Hafen platziert, lockt das OIC jährlich mehr als 40.000 Gäste an. Aquarien zeigen die Ostsee in verschiedenen Wassertiefen, an einem 12 m² großen Fühlbecken kann eine ganze Schulklasse gleichzeitig mit Krabben und Seesternen auf Tuchfühlung gehen. Seit einigen Jahren ist das OIC an mehreren Projekten zum Thema Meeresschutz und insbesondere zum Schweinswalschutz beteiligt. Dein Einsatzbereich liegt im Rahmen dieser Projekte: u.a. Teilnahme an Kontrollfahrten, Datenerhebung und -verarbeitung, Gruppenaktionen zu projektbezogenen Themen. Im OIC gibt es einen weiteren FÖJ-Platz in Kooperation mit der Eichhörnchenschutzstation (Kennzahl:194)

 Was sollst du tun?

  • Begleitung von Besuchern durch die Ausstellungen, Entwicklung und Erprobung von erlebnispädagogischen Angeboten und Materialien zu Schweinswalen und Tauchenten
  • Kontrollfahrten im Rahmen der Schutzprojekte
  • Mitarbeit bei Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit, Homepage-Gestaltung
  • Mitarbeit und Organisation von Projekten (Meeresenten und Schweinswale im OIC, Eckernförder Waltag, Jugendfilmcamp in Eekholt und Tönning bei Green Screen),
  • Betreuung und Moderation im Rahmen der Schulkinowoche
  • Erstellung von Info- und Unterrichtsmaterialien
  • Mitarbeit beim Internationalen Naturfilmfestival, u.a. Betreuung der jungen Filmemacher, Organisation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, neue Medien

 Welche Fähigkeiten solltest du mitbringen?

Du wirst sowohl mit vielen Gästen als auch mit vielen Haupt- und Ehrenamtlichen kommunizieren. Also solltest du Teamfähigkeit mitbringen und trotzdem selbständig arbeiten können. Arbeit am Computer sollte dir nicht fremd sein (u.a. Homepagegestaltung, Dokumentation in Word und Excel) Keine Angst vor Quallen, Krabben, und Fischen zu haben, ist ebenfalls hilfreich.

Wo gibt es Unterbringungsmöglichkeiten?

Eine eigene Unterkunft kann leider nicht gestellt werden, wir sind aber bei der Suche gerne behilflich.

Wie erreichst du uns?

Umwelt Technik Soziales eV, Kieler Str. 35, 24340 Eckernförde Tel +49 (0) 4351-72 60 55, petersen.gfs@utsev.de, www.utsev.de oder

Förderverein Green Screen Festival e.V., Frau-Clara-Str. 18, 24340 Eckernförde Tel +49 (0) 4351 47 00 43, info@greenscreen-festival.de

Kontakt

Umwelt-Technik-Soziales (UTS) e.V. Förderverein Green Screen Festival e.V.
Telefon: +49 (0) 4351 47 00 43
E-Mail: info@greenscreen-festival.de

Impressionen